Spielbericht 16.06.2018, 15:00 Uhr

Saison 2017/2018

FV Gröditz 1911 2.
SV Basslitz

7 : 2

( 2 : 1 )

Torschützen

1:0 Stephan Liebegall, 6. min
2:1 Daniel Breunig, 45. min
3:1 Tony Vettermann, 56. min
4:1 Tony Vettermann, 66. min
5:1 Daniel Breunig, 70. min
6:2 Tony Vettermann, 80. min
7:2 Steffen Hoffmann, 90. min
1:1 Franz Gronenberg, 36. min
5:2 Chris Röder, 76. min

Aufstellung 2. Herren

Spieler
1 Nico Nebusz
2 Michael Hofmeister
3 Martin Hofmeister
4 Alex Reinicke
5 Kai Hennig
8 Stefan-Manuel Rüll
9 Steffen Hoffmann
10 Daniel Breunig
11 Martin Koch
14 André Berndt
17 Stephan Liebegall (SF)
Auswechslungen
46. min Guido Petzold (12) für Alex Reinicke
46. min Stephan Wessel (30) für Michael Hofmeister
51. min Tony Vettermann (15) für Stephan Liebegall

Strafen

Gröditz: Fehlanzeige
Baßlitz: 2 gelbe Karten

Schiedsrichter

Sandro Döllitzsch

Bericht

Zum letzten Heimspiel einer erfolgreichen Saison haben sich die Gröditzer etwas Besonderes einfallen lassen. Der Nachwuchs der Spieler wurde mobilisiert und eröffnete zusammen mit den Vätern das Spiel als Einlaufkinder. Als Belohnung für die Kinder warteten eine Hüpfburg, Eis, einige Spiele und ein toller Familientag. Aber erstmal muss das Spiel gegen die Männer vom SV Baßlitz absolviert werden. Wie so oft starteten die Gastgeber sehr gut in die Partie. Ein Steilpass von Berndt, nutze Liebegall aus und rannte alleine auf den Keeper zu und konnte diesen zur Führung tunneln. Nach einen gut einer halben Stunde flankte Hennig aus dem Halbfeld präzise in den Strafraum auf Koch. Dieser fischt den Ball elegant aus der Luft und spielt sofort auf Mietze, der das Tor nur knapp verfehlt. Die nächste Aktion gehörte den Gästen, denen einfach zu viel Platz gelassen wurde. Im zwei-gegen-zwei setzten Sie sich durch und schossen den Ball in die untere rechte Torecke. Die letzte Aktion vor der Pause gehörte dann Breunig dessen Freistoß abgewehrt wurde und der anschließend den Nachschuss auch selbst in Tor hämmerte. Die zweite Hälfte dominierten dann ganz klar die Gröditzer. Der eingewechselte Vettermann brauchte nicht mal 30 Minuten um einen Hattrick zu erzielen (56./66./80.).  Auch Breunig konnte sich nach herausragendem Kombinationsspiel mit Vettermann seinen zweiten Treffer im Spiel erzielen. Die Gastgeber erarbeiteten sich eine Großchance nach der anderen unter anderem durch Koch, Petzold und Rüll. Aber diese gnadenlose Offensive konnte auch von den Baßlitzern mit einem Konter zum Anschlusstreffer ausgenutzt werden. Den Schlusspunkt der Begegnung konnte dann von Hoffman gesetzt werden, als in der 90. Minute plötzlich alle drei Angreifer alleine vorm gegnerischen Torwart standen, war er es der den Ball letztendlich in Tor schieben durfte. Das letzte Heimspiel der Saison endete mit einem 7:2 Sieg für die Gröditzer. Im Anschluss feierten die Spieler zusammen mit Ihren Familien diese erfolgreiche Spielzeit.

Felix Geier