Spielbericht 10.06.2018, 15:00 Uhr

Saison 2017/2018

FV Gröditz 1911 2.
SG Canitz 2.

2 : 3

( 1 : 2 )

Torschützen

1:0 Steffen Hoffmann, 9. min
2:3 Steffen Hoffmann, 84. min (Strafstoß)
1:1 Dominic Eichwaldt, 32. min
1:2 Dominic Eichwaldt, 34. min
1:3 Kevin Schneider, 73. min

Aufstellung 2. Herren

Spieler
1 Florian Engelmann
4 Alex Reinicke
5 Kai Hennig
7 Eric Heyne
8 Steve Schau
9 Steffen Hoffmann
10 Daniel Breunig
11 Martin Koch
12 Guido Petzold
13 Georg Winkler (SF)
14 Henry Packroff
Auswechslungen
50. min Oliver Dietrich (6) für Alex Reinicke
71. min André Berndt (14) für Henry Packroff
87. min Michael Hofmeister (2) für Steve Schau

Strafen

gelbe Karte: Alex Reinicke

Schiedsrichter

Heiko Probst

Bericht

Am vergangen Samstag traf mit der SG Canitz der Tabellenzweite auf den Spitzenreiter aus Gröditz. Aufgrund der ersten Saisonniederlage am vorherigen Spieltag müssten die Gröditzer bei einer Niederlage die Tabellenführung an die Gäste abgeben. Dementsprechend motiviert gingen die Spieler in die Partie. Die Gastgeber starteten wie immer furios. Nach nur zwei Minuten flankte Schau über die Köpfe der Verteidiger in den Strafraum. Der Canitzer Schlussmann konnte den Ball jedoch knapp vor dem bereitstehenden Hoffmann klären. In der neunten Minute erkämpft sich Packroff den Ball an der Mittellinie und spielt blitzschnell auf den gestarteten Hoffmann, der den Ball unhaltbar ins linke Dreiangel schießt. Die Gröditzer setzen nach und schaffen es wiederholt den Abwehrriegel mit tollen Stielpässen zu überwinden, können aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Winkler hat in der 20. Minute nach guter Kombination mit Koch die Möglichkeit die Führung auszubauen, doch sein satter Schuss knallt gegen die Querlatte. Die Canitzer kamen nur besser ins Spiel und erspielten sich des Öfteren Torabschlüsse. Nach gut einer halben Stunde konnten die Gäste im einem harten Schuss aus der zweiten Reihe den Ausgleich erzielen. Die Gröditzer waren von diesem Gegentreffer geschockt, was die Canitzer eiskalt ausnutzten und sich nur zwei Minuten später auf der rechten Seite durchsetzen und auf 1 zu 2 erhöhen konnten. Bis zur Pause übernahmen die Gäste mehr und mehr die Partie. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte spielten die Canitzer weiter mit viel Druck auf den Ausbau der Führung. Aber auch die Gröditzer erarbeiteten sich die eine oder andere gut Torchance. Letztendlich neutralisierten sich beide Team recht gut auch wenn die Canitzer zu diesem Zeitpunkt mehr vom Spiel hatten. In der 73. Minuten fanden sie dann eine Lücke in der Verteidigung der Gastgeber und bauten Ihre Führung aus. Fünf Minuten vor dem Ende konnten die Gröditzer durch einen Elfmeter den Anschlusstreffer erzielen und schöpften so neue Hoffnung. Ein Punkt würde schließlich zur Verteidigung der Tabellenspitze ausreichen. Die letzten Minuten gehörten ganz klar den Gröditzer, die jetzt alles nach vorne waren was sie hatten. Aber leider kamen diese Bemühungen zu spät und die Gäste konnten jeden Angriff erfolgreich abwehren. Mit dem Schluss jubelten die Canitzer über den Sieg gegen unsere Gröditzer und über die Eroberung des ersten Tabellenplatzes.

Felix Geier