Spielbericht 02.06.2018, 15:00 Uhr

Saison 2017/2018

FV Gröditz 1911
BSV 68 Sebnitz

1 : 2

( 0 : 2 )

Torschützen

1:2 Tim Zeller, 81.min 0:1 Pierre Nebes, 44.min
0:2 Michael Kunze, 45.min

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Marco Dietrich
2 Mohamad Shehab Alkegk
3 Kevin Perkun
4 Stefan Minge
6 Martin Bächler
8 Florian Pfennig
13 Julian Dietrich
17 Niklas Wöhlmann
18 Tim Zeller
19 Tom Nehrig (SF)
20 René Großmann
Auswechslungen
46. min Franz Mario Wolf (11) für Kevin Perkun
69. min Rico Kaiser (9) für Mohamad Shehab Alkegk

Strafen

Gelbe Karte: Mohamad Shehab Alkegk

Schiedsrichter

SR: Paul Oehme
LR: Mirko Eckart
LR: Wolfgang Winkler
alle SR-Gruppe Muldental/Leipziger Land

Bericht

Gekämpft und doch verloren!

Mit sprichwörtlich dem letzten personellen Aufgebot gelang uns leider wieder kein Erfolgserlebnis. Unseren Jungs kann man aber keinesfalls einen Vorwurf machen, denn Einsatz und Willen kann man ihnen keineswegs absprechen. Im Gegenteil, die Einstellung und die Moral war durchaus vorhanden. Gegen eine Spitzenmannschaft allerdings entscheiden Kleinigkeiten und die Gäste agierten schlussendlich cleverer. Zwei Unachtsamkeiten kurz vor dem Halbzeitpfiff  nutzten Pierre Nebes und Michael Kunze gnadenlos aus und erzielten die allerdings auch nicht unverdiente Zwei-Tore-Gästeführung. Auch der BSV hatte keine weiteren Alternativen auf der Auswechselbank und so entwickelte sich dann in Halbzeit zwei mehr oder weniger ein Abnutzungskampf. Es dauerte bis zehn Minuten vor Schluss als Tim Zeller nach langer Durststrecke endlich mal wieder ein Treffer gelang. Er verkürzte somit auf 1:2, dabei sollte es dann aber schlussendlich bleiben. Am Ende steht eine weitere Niederlage zu Buche, welche trotzdem Mut machen kann für das nächste Heimspiel gegen den SV Barkas Frankenberg. Der Einbau von unseren Juniorenspielern in das aktuelle Team nimmt mehr und mehr Formen an und ist bereits frühzeitig ein klarer Fingerzeig auf die kommende Saison. 

Trainer Kaiser: „Ein gutes Spiel meiner Mannschaft! Am Ende nehmen die Sebnitzer die Punkte mit, weil unsere Fehler zu Gegentoren führen und wir die eigenen 100%igen Chancen einfach nicht nutzen. Aber wenn wir an diese Leistung nächste Woche anknüpfen werden auch wir mit drei Punkten belohnt, denn irgendwann wird auch vorne der Knoten wieder platzen. Einen großen Dank richte ich an die Spieler der A-Jugend, welche bereits vorher zum Einsatz kamen und man ihnen diese Doppelbelastung nicht anmerkte. “

Zahlende Zuschauer: 60

Klaus Hirschnitz

Hier das Programmheft zum Downloaden!