Spielbericht 17.06.2017, 15:00 Uhr

Saison 2016/2017

BSV 68 Sebnitz
FV Gröditz 1911

1 : 3

( 1 : 3 )

Torschützen

1:2 Gerrit Hamel, 34.min 0:1 Tom Nehrig, 06.min
0:2 Florian Pfennig, 29.min
1:3 Steffen Hoffmann, 45.min

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Sven Lotzmann
2 Florian Bartels
4 Stefan Minge
6 Martin Bächler
7 Florian Pfennig
9 Lucas Partuscheck
10 Steffen Hoffmann
11 John Reiter
14 Ahmed Al Wardi
19 Tom Nehrig (SF)
20 René Großmann
Auswechslungen
79. min Taha Al Kubaisi (3) für Ahmed Al Wardi
88. min Alexander Thiere (5) für Florian Pfennig

Strafen

Gelbe Karten: Fehlanzeige, 1 x BSV 68 Sebnitz
Zahlende Zuschauer: 78

Schiedsrichter

SR: Tobias Weickelt
LR: Max Nerger
LR: Andreas Heim
alle SR-Gruppe Oberlausitz

Bericht

Erfolgreicher Saisonabschluss!

In der Kunstblumenstadt Sebnitz gelang dem FV Gröditz trotz akuter Personalprobleme ein erfolgreicher Saisonabschluss. Aber auch der Gastgeber musste auf einige Stammkräfte verzichten und sein Team umstellen. Trotzdem entwickelte sich von Anbeginn eine ansehenswerte Partie mit dem am Ende glücklicheren Ende für uns. Die Gastgeber bauten zunächst ordentlich Druck auf und versuchten die Partie frühzeitig in den Griff zu bekommen. Mit einen fulminanten Schuss aus zwanzig Metern brachte dann der Gröditzer Spielführer Tom Nehrig seine Mannschaft bereits nach sechs Minuten in Führung. Mitten in eine Druckphase des Gastgebers dann nach einer gespielten halben Stunde die zwei Tore Führung durch Florian Pfenning. Es folgten wütende Angriffe der Heimmannschaft von denen Gerrit Hammel einen zum 1:2 Anschluss einnetzte. Doch Steffen Hoffmann stellte praktisch mit dem Halbzeitpfiff wieder die zwei Tore Führung her. Die zweite Spielhälfte verging gefühlt wie im Fluge. Beiden Mannschaften merkte man den Kräfteverschleiß der Saison, aber auch die Vorfreude auf die bevorstehenden trainingsfreien Tage, an. Nach dem Abpfiff des souverän agierenden Schiedsrichters Tobias Weickelt wurde es noch einmal emotional. John Reiter wurde von seinen Mitspielern herzlich verabschiedet. Er lässt seine Karriere bei seinem Heimatverein in Prösen ausklingen und verlässt den FV Gröditz. Viel Erfolg in deinem weiteren Lebensweg John auch von meiner Seite. Du warst eine Bereicherung für unseren Verein und ich hoffe dass sich unsere sportlichen Wege irgendwann wieder einmal kreuzen. 

Co-Trainer Steuer:Nach wieder einmal enormen personellen Problemen kam unsere Mannschaft zu einem überzeugenden und nicht unverdienten 3:1 Sieg beim Tabellendritten. Die Anfangsphase gehörte klar den Gastgebern. Klarste Torchancen vereitelte allerdings der an diesem Tag überragend haltende Sven Lotzmann. Dennoch kam mein Team auch zu Torchancen und erzielte in den entscheidenden Momenten durch Tom Nehrig, Florian Pfennig und Steffen die Treffer. In der zweiten Halbzeit agierte die Mannschaft abgeklärt und clever und hätte bei konsequenterer Chancenauswertung noch höher gewinnen können. Ein würdiger Saisonabschluss mit Platz 5 und insgesamt 47 Punkten in der Abschlusstabelle!

Klaus Hirschnitz