Spielbericht 14.05.2017, 15:00 Uhr

Saison 2016/2017

SV 05 Hartmannsdorf
FV Gröditz 1911

0 : 2

( 0 : 2 )

Torschützen

0:1 René Großmann (08.min)
0:2 Tim Zeller (40.min)

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Sven Lotzmann
3 Marco Ihbe
4 Stefan Minge
7 Florian Pfennig
9 Lucas Partuscheck
10 Steffen Hoffmann
11 John Reiter
15 Daniel Breunig
18 Tim Zeller
19 Tom Nehrig
20 René Großmann
Auswechslungen
keine

Strafen

Daniel Breunig, Marco Ihbe, René Großmann, 4 x SV 05 Hartmannsdorf
Zuschauer: 50

Schiedsrichter

Schiedsrichter: Denny Rückert
Assistenten: Olaf Seidel, Florian Ordon
alle SR-Gruppe Westsachsen

Bericht

 

Klassenerhalt frühzeitig gesichert!

Auf schwerem und rutschigem Geläuf begannen beide Mannschaften vorsichtig und darauf bedacht dem Gegner keine freien Räume anzubieten. Das gelang der erneut umformierten Gröditzer Mannschaft besser als den Gastgebern aus Mittelsachsen. Bereits nach acht Minuten gingen wir durch einen  Kopfball von René Großmann frühzeitig in Führung. Die lehrbuchreife Vorlage lieferte ihm dafür Tim Zeller mit einer präzisen Flanke. Dem Gastgeber merkte man die akute Abstiegsgefahr deutlich an. Unsere Mannschaft hingegen spielte einen routinierten und unaufgeregten Ball. Insgesamt hat der SV Hartmannsdorf versucht die Initiative zu ergreifen, ohne allerdings echte Torgefahr zu entwickeln. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause erzielten dann die gleichen Spieler die in der Anfangsphase bereits für die Führung gesorgt hatten den zweiten Treffer. Allerdings bereitete diesmal René Großmann mustergültig vor und Tim Teller vollendete mit einem gekonnten Heber über den Torwart. Mit diesem Resultat ging es dann in die Kabinen. Der HSV versuchte in Halbzeit  zwei mehr Zugriff auf die Partie zu bekommen und wir gestatteten ihnen auch phasenweise großzügig mehr Spielanteile. Es dauerte allerdings bis zur achtzigsten Spielminute, dass sich unser Tormann Sven Lotzmann erstmals so richtig auszeichnen konnte. Einen fulminanten Schuss entschärfte er sehenswert und hielt somit seinen Kasten sauber. Am Ende steht ein Auswärtssieg und bei drohenden vier Absteigern die Gewissheit nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Der Klassenerhalt ist gesichert und die Vorfreude auf das Benefizspiel gegen die SG Dynamo Dresden am 24. Mai beginnt langsam zu wachsen.

Fazit Trainer Schuster: „Für das heutige Spiel war für uns nur eines wichtig, die drei Punkte, damit wir nun auch rechnerisch nicht mehr absteigen können. Es war sehr schwierig für uns, da wir keinen Wechselfeldspieler zur Verfügung hatten und somit jeder funktionieren musste, das haben wir geschafft, viel mehr aber auch nicht. Wir konnten in der ersten Hälfte durch schnelles Spiel nach vorn 3-4 gute Möglichkeiten erspielen und haben daraus zwei schöne Tore erzielt. In der 2. Halbzeit hat Hartmannsdorf natürlich noch einmal Druck aufgebaut, wir haben es allerdings versäumt noch einen sauberen Konter zu spielen um das Spiel eher zu entscheiden.“

Klaus Hirschnitz