Spielbericht 18.02.2017, 14:00 Uhr

Saison 2016/2017

FV Gröditz 1911
SpVgg Grün-Weiß Coswig

0 : 3

( 0 : 1 )

Torschützen

0:1 Erik Wernicke, 41. min
0:2 Stanley Rost, 52. min
0:3 Maximilian Probst, 83 min

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Sven Lotzmann
2 Niels Meyer
3 Marco Ihbe
4 Stefan Minge
5 Hassan Zaro
6 Martin Bächler
9 Lucas Partuscheck
13 André Hirschnitz (SF)
14 Ahmed Al Wardi
16 Tobias Gängler
18 Tim Zeller
Auswechslungen
46. min John Reiter (11) für Ahmed Al Wardi
84. min Florian Pfennig (7) für Hassan Zaro

Strafen

Gelbe Karten: Tobias Gängler, Niels Meyer, Marco Ihbe, André Hirschnitz

Schiedsrichter

Schiedsrichter: Nico Rich
Assistenten: Michael Liebner, Daniel Grader
alle Schiedsrichtergruppe Westlausitz

Bericht

Missglückter Rückrundenstart!

Zum Auftakt der Rückrunde in der Landesklasse Mitte empfing unsere Mannschaft  die Grün-Weißen aus Coswig. Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft souverän mit 4:0 und dafür revanchierten sich die Gäste aber mal so richtig. Trainer Schuster stand nominell zwar der gesamte Spielerkader zur Verfügung, doch die fehlende Fitness und Spritzigkeit aufgrund der Grippewelle und dem daraus resultierenden fehlenden Training war den Jungs von Anbeginn deutlich anzumerken. Auf dem Kunstrasenplatz in Elsterwerda übernahmen die Coswiger die Spielregie und stellten die Gröditzer Defensive vor so manche komplizierte Aufgabe. Die Grün-Weißen waren klar überlegen und erzielten völlig verdient kurz vor dem Halbzeitpfiff das Führungstor durch Erik Wernicke. Mit diesem Ergebnis ging es dann zum Pausentee. Die Kabinenpredigt vom Trainer hat dann offensichtlich gewirkt. In Halbzeit zwei besannen sich die Gastgeber, bauten den nötigen Druck auf und versuchten das Spiel in den Griff zu bekommen. Doch bereits nach sieben gespielten Minuten machte Stanley Rost einen dicken Strich durch die Rechnung der Platzherren. Er eroberte nach einem katastrophalen Querpass im Gröditzer Strafraum  den Ball und erzielte den zweiten Coswiger Treffer.  Was danach folgte war einfallsloser Alibifußball und logischerweise machte Maximilian Probst kurz vor Ende der Begegnung den Sack aus Coswiger Sicht zu. Der Gröditzer Innenverteidigung unterlief zuvor erneut ein unerklärbarer einfacher Fehler. Am Ende steht ein verdienter Sieg der Männer aus Coswig zu Buche und der  Rückrundenstart ist richtig in die Hose gegangen. Bereits nächsten Sonntag können unsere Jungs eine Reaktion zeigen, da geht es nämlich zum Derby nach Kreinitz. Deren Spiel fiel aufgrund der Platzverhältnisse in Wesenitztal aus.

Trainer Schuster: „Wir haben das Auftaktspiel völlig berechtigt verloren. Coswig war die klar bessere Mannschaft. Die Tore haben wir allerdings selbst geschossen wir haben vor allen Dingen in der Abwehr phasenweise sehr schlecht ausgesehen. Fakt ist das es für uns eine extrem schwierige Rückrunde wird, wir werden um jeden Punkt kämpfen müssen und in vielen Spielen am Limit spielen müssen. Ich gehe davon aus das mit dieser Niederlage für uns der Abstiegskampf begonnen hat.“

Klaus Hirschnitz