Spielbericht 02.12.2017, 13:30 Uhr

Saison 2017/2018

FV Gröditz 1911
Hartmannsdorfer SV Empor

4 : 2

( 4 : 0 )

Torschützen

1:0 10. min René Großmann
2:0 23. min Tim Zeller
3:0 26. min René Großmann
4:0 28. min René Großmann
4:1 67. min Fabrice Fröbel
4:2 90. + 2 min Normen Bendix

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Sven Lotzmann
2 Mohamad Shehab Alkegk
4 Stefan Minge
5 Mustafa Ayad Mohammed Fauzi
6 Martin Bächler
11 Lucas Rost
14 Juan Bilal
17 Niklas Wöhlmann
18 Tim Zeller
19 Tom Nehrig (SF)
20 René Großmann
Auswechslungen
65. min Kevin Perkun (3) für René Großmann
84. min Eric Heyne (16) für Martin Bächler
89. min Steffen Hoffmann (10) für Tom Nehrig

Strafen

Juan Bilal, Mustafa Ayad Mohammed Fauzi
2 x Hartmannsdorf

Schiedsrichter

Schiedsrichter: Florian Ordon
Assistenten: Thomas Stübner, Philip Döhler
alle Schiedsrichtergruppe Zwickau

Bericht

Wichtiger Sieg im ersten Rückrundenspiel!

Zum 1. Heimspiel der Rückrunde empfingen die Gröditzer den Aufsteiger aus Hartmannsdorf erneut auf dem Holzhof in Elsterwerda. Die Gäste verloren ihre letzten drei Spiele und haderten mit der eigenen Chancenverwertung. Genau dieses Dilemma setzte sich aber auch bei diesem Spiel fort. Durchaus wäre eine frühzeitige Auswärtsführung mit ein, zwei Toren möglich gewesen, doch sie ließen diese Möglichkeiten ungenutzt und fahrlässig liegen. Ganz anders der FV Gröditz, der mit der ersten guten Angriffsaktion nach zehn gespielten Minuten durch Routinier Rene Großmann in Führung ging. Binnen fünf Minuten stellten dann Mitte der ersten Spielhälfte Tim Zeller und wiederum gleich zweimal Rene Großmann den beruhigenden Vier-Tore-Vorsprung her. Das Spiel schien bereits zur Halbzeit gelaufen. Unerklärlicherweise schlich sich aber in der zweiten Spielhälfte der Schlendrian ins Gröditzer Spiel ein. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste verdienten sich dann auch den  Anschlusstreffer durch Fabrice Fröbel redlich. Doch viel mehr ließ die vielbeinige Abwehr der Schuster-Elf dann doch nicht zu. Mit der letzten Aktion im Spiel stellte der Hartmannsdorfer Torjäger Normen Bendix dann den 4:2 Endstand her. Am Ende stehen ein versöhnlicher Spielausgang und der insgesamt siebente Saisonsieg für den FV Gröditz zu Buche. Die bisher erreichten 22 Punkte, bei 36:31 Toren, lassen uns beruhigt in die Winterpause gehen und optimistisch in die Zukunft schauen.

Trainer Schuster: „Ich bin sehr froh dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Dass es schwierig wird war vom vornherein klar, da es der dritte Sieg in Folge wäre und dies haben wir in dieser Saison noch nicht geschafft. Zu Beginn des Spieles hätte auf  Grund unserer Nachlässigkeiten Hartmannsdorf eigentlich in Führung gehen müssen. Der Gegner hat aber seine Chancen nicht nutzen können und so haben wir unsere Schnelligkeitsvorteile im Angriff genutzt und sind mit einem beruhigendem 4:0 in die Pause gegangen. Über die zweite Halbzeit sollten wir den Mantel des Schweigens hüllen. Von meiner Mannschaft kam nichts mehr und wir wirkten extrem unsicher. Dies haben wir nun zum wiederholten Male bei einer sicheren  Führung gesehen, daran müssen wir unbedingt arbeiten.

Klaus Hirschnitz

Zuschauer: 50

Hier das Programmheft zum Downloaden!