Spielbericht 04.11.2017, 14:00 Uhr

Saison 2017/2018

BSV 68 Sebnitz
FV Gröditz 1911

3 : 1

( 1 : 1 )

Torschützen

1:0 Pierre Nebes, 5.min
2:1 Gerrit Hamel, 78.min
3:1 Michael Kunze, 85.min
1:1 Juan Bilal, 43.min

Aufstellung 1. Herren

Spieler
1 Sven Lotzmann
2 Mohamad Shehab Alkegk
4 Stefan Minge
5 Mustafa Ayad Mohammed Fauzi
6 Martin Bächler
11 Lucas Rost
13 Julian Dietrich
14 Juan Bilal
18 Timm Zeller
19 Tom Nehrig (SF)
20 René Großmann
Auswechslungen
85. min Kevin Perkun (3) für Juan Bilal
89. min Niklas Wöhlmann (17) für Tom Nehrig

Strafen

Gelbe Karten: Juan Bilal, 1 x BSV 68 Sebnitz
Zahlende Zuschauer: 108

Schiedsrichter

SR: Felix Philipp
LR: Christian Walter
LR: Amir Dilmaghani
alle SR-Gruppe Oberlausitz

Bericht

Unglückliche Niederlage!

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Spitzenteams, gingen wir diesmal leider leer aus. Da beim Fußball das Resultat nun mal nicht nach Haltungsnoten oder nach Spielanteilen gewertet wird und einzig und allein die Tore zählen, mussten wir mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise aus der Kunstblumenstadt antreten. Sebnitz ging bereits frühzeitig durch Pierre Nebes in Führung. Unsere Mannschaft ließ sich davon aber nicht beirren und  erzielte bei den Torchancen und den Spielanteilen zumindest Gleichwertigkeit. Der Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause durch Juan Bilal war dann auch folgerichtig und wahrlich verdient. Die erste Phase der zweiten Halbzeit ging klar an uns, wir verpassten aber selbst aus besten Gelegenheiten die Führung zu erzielen. Aber auch die Hausherren hatten ihre Gelegenheiten und das Spiel wog auf und ab. In der Schlussphase wechselte Gästetrainer Uwe Rahle dann Gerrit Hamel ein und es kam wie es kommen musste. Genau dieser Spieler erzielte mit seinem ersten Torschuss die erneute Führung für den BSV. Michael Kunze machte fünf Minuten vor Abpfiff den Deckel drauf, nachdem wir nun Alles oder Nichts spielten. Somit stehen eine unglückliche Niederlage zu Buche und die Gewissheit, dass die nächste Begegnung in Frankenberg ein weiterer echter Gradmesser werden wird.    

Trainer Schuster: „Wir haben heute eine unnötige Niederlage kassiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und zwei Fehlern vor dem ersten Tor sind wir früh in Rückstand geraten. Doch von da an hatten wir mehr vom Spiel und sind auch zu den besseren Torchancen gekommen konnten aber nur eine zum Ausgleich nutzen.

In der zweiten Hälfte hätten wir klar in Führung gehen müssen. Dies ist uns am heutigen Tag nicht gelungen, auch und gerade weil der letzte Pass nicht angekommen ist. Gegen eine abgezockte Mannschaft passiert es dann, wenn man eigene Möglichkeiten auslässt, dass man fast aus dem nichts in Rückstand gerät. Das dritte Tor werte ich nicht mehr weil wir da schon auf alles oder nichts umgestellt haben. Trotzdem kann ich meiner Mannschaft eine ordentliche Leistung bescheinigen.“

Klaus Hirschnitz

https://youtu.be/qArVeCCUGyk